Mobile Massage | Steuerfrei & Sozialversicherungsfrei

Ratgeber Gesundheit | Arbeitgeber suchen immer wieder nach Möglichkeiten, ihren Arbeitnehmern neben dem regulären Arbeitslohn steuerfrei ein paar Extras zukommen zu lassen. Tatsächlich gibt es Zusatzleistungen, die keine Belastung durch Lohnsteuer und Sozialversicherung verursachen. Zum Beispiel kann der Arbeitgeber unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für Rückengymnastik und Massagen steuerfrei übernehmen – und damit nicht nur den Arbeitnehmern etwas Gutes tun, sondern auch selbst von gesünderen Arbeitnehmern und sinkenden Fehlzeiten profitieren.mobile-massage

Können mobile Massagen  von der Steuer abgesetzt werden?

Ja, mobile Massagen können von der Steuer abgesetzt werden. Nach § 3 Nr. 34 EStG n.F. sind Leistungen des Arbeitgebers für Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung (z.B. gesundheitsgerechte Ernährung, Reduzierung arbeitsbedingter körperlicher Belastungen, Techniken zur Stressbewältigung und Entspannung, wozu auch mobile Massagen am Arbeitsplatz zu rechnen sind) bis zu einer Höhe von 500 Euro jährlich steuer- und sozialversicherungsfrei.

Fordern Sie unverbindlich ein Firmen-Angebot für mobile Massage am Arbeitsplatz an. Dieses Angebot können Sie sowohl als Privatperson als auch als Firma anfordern.

Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Name und Vorname (Pflichtfeld)

Bitte ein Angebot für folgende Stadt (Pflichtfeld)

captcha


Geschenkt … 30-Euro-Massagegutschein


Die Beste Mobile Massage Deiner Stadt …
Einfach im Suchfeld “Massage” und die gewünschte Stadt eingeben und los.

Gefällt mir         Partner werden                        Ratgeber Gesundheit         FigurKur